LTO - Basis der Stimmarbeit in der Heptner-Methode - 16 FOBI-Punkte


L für "longitudinal", T für "transversal" und O für "oblique" beschreibt Bewegungen und Stabilisierungsprinzipien des Körpers wie auch der Stimme.

Wo sind meine Stärken, wo liegen die Schwächen, und wie kann ich diese Dominanzen stimmlich nutzen oder sie in harmonischen Einklang bringen? Diese Fragen klären sich überraschend einfach durch das Verständnis faszinierender Zusammenhänge im Netzwerk der Stimme mit L, T und O.

 

Was für den Pianisten sein Klavier, für den Geiger seine Geige, ist für den Sänger der eigene Körper. Dass eine Stimme so klingt wie sie klingt, ist das Resultat aus einem komplexen Zusammenspiel von Atmung, Körperspannung und Artikulation. Gezielte Körperübungen für Balance, Aufrichtung, Stabilität und Feinspannung lassen im Seminar die Zusammenhänge zwischen Körper und Klang durch das Verständnis der Bewegungs- und Stabilisierungsprinzipien L, T und O bewusst werden. Manchmal ist es nur eine kleine Änderung der Position beim Singen, die weitreichende Auswirkungen hat. Überspannung oder Unterspannung in einzelnen körperlichen Bereichen kann die Stimme ebenso beeinträchtigen wie damit einhergehende blockierte Atmung. In diesem Stimme-Körper-Zusammenhang ein Gleichgeweicht herzustellen, die Atmung zum Fließen zu bringen und zu reflektorischen Bewegungsabläufen zurückzufinden, sind therapeutische und pädagogische Interventionen, die die Stimme befreien.
In diesem Seminar erfahren Sie sowohl durch Übungen in der Gruppe als auch in Einzelarbeit, wie Sie Ihre ganze Körperlichkeit für das Singen und Sprechen nutzen können und wo Ihre individuellen Lernschritte dabei liegen.

 

Zielgruppe: Sänger und Gesanglehrer
 

Weitere Infos: Geplant sind pro TeilnehmerIn je nach Gruppengröße 1-2 Unterrichtseinheiten.

Bitte bringen Sie Noten zu den Stücken mit, die Sie singen möchten.

Fortbildungspunkte: 16 Fürth