Biografie


 
 

Michael Heptner

"Michael Heptner wurde in eine Welt geworfen, die ihn neugierig machte." Sein besonderes Interesse galt und gilt dem Menschen mit seiner Stimme, seiner Atmung, seiner Bewegung, seinen Emotionen, seiner Kommunikation, seiner Freude und Sehnsucht am Tönen, Sprechen, Singen, am Jubilieren.
 

Diese Fähigkeiten des Menschen faszinierte ihn im Laufe seines Lebens immer mehr und führte schließlich nach diversen Stationen über die von ihm erlernten Berufe (Tischler, Geigenlehrer, Gesanglehrer und Sänger) dazu, dass er sich in der Forschung, Didaktik, Pädagogik und Therapie mit der menschlichen Stimme, ihrer Atmung, Bewegung und Emotion auseinandersetzte.
 

Die von ihm entwickelte und begründete Heptner-Methode ist seit den frühen 80-ern in ständiger Weiterentwicklung durch Forschung, durch die Praxis in der Stimmtherapie und im Gesangsunterricht aber auch durch die ständige Auseinandersetzung beim Lehren an Universitäten und am eigenen Institut in den Seminaren und vor allen Dingen in den Ausbildungsgruppen.

 

Sein Buch "Dimensionen der Stimme" fasst in einem umfangreichen Werk von 448 Seiten mit zahlreichen Übungen (incl. einem Grundriss der Funktionalen Atemmassage) illustriert mit Bildern und Skizzen die Erkenntnisse über die Stimme im "Gesamtkunstwerk Mensch" zusammen.

 

Die Entdeckungen der ganzkörperlichen Möglichkeiten die Stimme - von der Hochleistungsstimme bis zur kranken Stimme - in all Ihren Parametern zu unterstützen führten schließlich zum Ende der 90-er zu einem Hand-in-Hand (Stimmphysiologe und Tischler) in Form von Entwicklung von Therapie- und Trainingsmaterialien aus Holz (Standard: 6 verschiedene Holzsorten in mehr als 20 verschiedenen Dimensionen mit immer wieder unterschiedlichen Dimensionen und Wirkungen auf die Stimme).
 

 ...mehr unter Biografie  Heptner-Institut