Die Heptner-Methode

Die Heptner-Methode ist ein Weg ganzheitlich zu einer idealen Stimmfunktion zu gelangen. Sie umfasst sowohl Übungen zu Bewegung, Atmung, Artikulation als auch eine psychoemotionale Herangehensweise. Sie eignet sich für Profisänger und –sprecher, die an der Hochleistung der Stimme arbeiten, gleichermaßen wie für Stimmpatienten, die wieder zu einer gesunden Stimme zurückfinden möchten.

Die Heptner-Methode ist gespeist von Erkenntnissen moderner wissenschaftlicher, pädagogischer und therapeutischer Disziplinen wie Phoniatrie, HNO-Heilkunde, Osteopathie, Physiotherapie, Feldenkrais, Alexandertechnik, Spiraldynamik, Psychotherapie, klinische Hypnotherapie u.a.

Vernetzung der verschiedensten Prinzipien körperlicher Bewegungs- und Stabilisierungsmuster und auch psychoemotionaler Verhaltensmuster macht die Methode gerade in den Ausbildungen (Stimme, Atemmassage und Myofunktionaale Therapie) transparent und vereinfacht das hochkomplexe Denken überraschend leicht. Vernetzung ermöglicht, selbst im Alltag Bewegungen und Handlungen zu verändern, ohne dass komplizierte Übungen täglich mühevoll trainiert werden müssen. Präzises Handwerkszeug in der Diagnostik, ein „hörendes Auge“, ein „sehendes Ohr“ und „begreifende Hände“ bieten gezielte Alternativen zu eingefahrenen Gewohnheiten.